Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Info ich bin einverstanden


Icon Kärnten
Angebote
und
Pauschalen

Über Rollbahnweg zum Fraganter Schutzhaus

Es ist selten, dass ein Zuweg zu einer bewirtschafteten Berghütte sich so einladend und interessant gestaltet, wie diese knapp 1,5 Stunden lange Wanderung zum Fraganter Schutzhaus. Besonders Familien mit Kindern werden hier entlang des ehemaligen Erzbringungsweges ihr Abenteuer finden. Schon am Rollbahnparkplatz oberhalb von Grafenberg weißt eine Tafel auf die Geschichte der Alm und des ehemaligen Bergbaues in der Großfragant hin. Im August 2019 wurde sogar dieser Wanderweg inszeniert unter dem Thema „Drunter und Drüber“. Dabei wird die spannende Geschichte des Bergbaues und der Alm spannend erklärt, wodurch die Spannung auf die Wanderung für geschichtlich Interessierte und Familien steigt. Der romantische Wanderweg führt im mit wenig Höhenunterschied durch enge Felstunnel, Stiegen und Stege unschwierig am Hang entlang. Zwar sind die Felstunnel relativ kurz, dass man nicht unbedingt eine Taschenlampe braucht, aber es stellt sich in Anbetracht dieser in schweren Arbeit, der mit Hammer und Meißel in den Fels getriebenen Tunnel, das Gefühl ein, dass die Menschen mühsam dem Berg Erze und Mineralien abgetrotzt haben. Spätestens wenn man an einer geeigneten Stelle die Augen schließt und ganz genau hinhört, dann kommt einem vor, wie diese Rollwägen damals auf Schienen an einem vorbeirollen und die Arbeiter mit Stöhnen und Rufen die Wägen tagtäglich von den Gruben bis zum Endpunkt gezogen haben.

Tipp:

Ab Ende Juni bis September gibt es entlang diesem Weg jeden Montag und Donnerstag Führungen mit anschließenden Mittagessen beim Fraganter Schutzhaus. Start jeweils um 10.00 Uhr! Anmeldung dazu unter dem Hüttentelefon +43 4785 396 nötig oder unter office@fraganterschutzhaus.at

Angekommen am Fraganter Schutzhaus finden die Wanderer einen Ort der ob seiner Ruhe und Lieblichkeit kaum zu übertreffen ist. Hier lohnt es sich länger zu bleiben und die Tauerngipfel ab der Hütte zu besteigen. Allerdings ist dazu etwas Bergerfahrung notwendig! Wer einfach die Almen genießen möchte, der spaziert einfach noch eine halbe oder eine ganze Stunde ab der Fraganter Hütte höher und findet sich in einer herrlichen Almumgebung wieder. 

Detailinfos auf Tourenportal


Unterkünfte in der Nähe:

Fraganter Schutzhaus

Icon Facebook Icon Google+ Icon Youtube Icon Kalender

Partner


Icon Kärnten
Icon Anschrift
Alpin-Süd
Tourismus und Medien GmbH
Satellitenstraße 1
9560 Feldkirchen in Kärnten
Österreich