Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Info ich bin einverstanden


Icon Kärnten
Angebote
und
Pauschalen

Von Innerfragant zum Schutzhaus

Neben dem Rollbahnweg gibt es noch einen weit älteren Zugang zum Fraganter Schutzhaus. Diesem Bergsteig folgten noch vor dem Almerschließungs- Wegebau in die Großfragant die Almbauern und ihre Tiere um hier Almwirtschaft zu betreiben zu können.
Der Weg beginnt beim Innerfraganterwirt links des Wasserfalles und zieht sich zuerst über einen alten Fahrweg des Energieversorgers KELAG hoch. Am Beginn des Weges liegt auch die alte Materialseilbahn, die heute noch die Schutzhütte vor allem im Winter mit allem Nötigen versorgt. Nach nicht einmal einer halben Stunde überquert man den Bach der den Wasserfall speist über eine Brücke, wobei sich nun der Weg in einen über die Jahrhunderte ausgetretenen Pfad verwandelt und hochschlängelt, teils unter der Trasse der Stromleitung. Bei einem Wasserschloss des Energieversorgers öffnet sich nun der Blick auf die Berge, die im Kranz die Großfragant umschließen und dem Berggebiet seine unvergleichliche Schönheit geben. Nach rund 2 Stunden ist das Schutzhaus erreicht. Hier darf man sich auf gute Speisen und Getränke freuen!

Tipp:

Wer eine Mitfahrgelegenheit hat oder die Transferdienste der Tourismusregion annimmt, der kann den Rollbahnweg und diese Wandertour hervorragend kombinieren. Ab Herbst fährt ein Kleinbus täglich den Rollbahnparkplatz an und ab dem Innerfraganterwirt fährt täglich ein Bus talauswärts. Wegen den Zeiten lässt man sich am besten im Tourismusbüro in Flattach informieren

Detailinfos im Tourenportal


Unterkünfte in der Nähe:

Fraganter Schutzhaus

Icon Facebook Icon Google+ Icon Youtube Icon Kalender

Partner


Icon Kärnten
Icon Anschrift
Alpin-Süd
Tourismus und Medien GmbH
Satellitenstraße 1
9560 Feldkirchen in Kärnten
Österreich