Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Info ich bin einverstanden

Logo Wandern in Kärnten
Icon Kärnten

Saualpe/Schneeschuhwandern: Gießlhütte - Ladinger Hütte - Moarhaltberg - Gießlhütte

Abwechslungsreiche Schneeschuhwanderung auf der Saualpe, abseits der viel begangenen Pfade, durch teilweise unberührte Natur.
 
Der Höhenzug der Saualpe liegt wie ein gestrandeter Wal im Meer der Kärntner Berge, hat Wilfried Gallin einmal gesagt. Tatsächlich wälzt sich dieses Massiv wie ein riesenhafter Leib zwischen dem Görtschitz- und dem Lavanttal – 30 km lang, bis zu 25 km breit und damit rund ein Zwanzigstel der Fläche Kärntens einnehmend. Wie die benachbarten Nockberge stammt die Saualpe z. T. von einem Bergland, das sich schon vor dem Perm-Zeitalter an der Stelle der heutigen Alpen ausbreitete. Wie Relikte aus fernen Urzeiten erscheinen auch seine charakteristischen „Öfen“ – niedrige, aber oft wild aufgeschichtete Gruppen harter Felsblöcke, die der Verwitterung widerstanden. Darunter verbergen sich da und dort edle Mineralien, Gold, Silber und Kupfer, aber auch Schwefelquellen. Der seltsame Name „Gertrusk“ wird von Mineraliensammlern so ehrfurchsvoll ausgesprochen, als läge dort das Gelobte Land!

Tipp:

Mit ein bisschen Glück sehen Sie am Fuße des "Gertrusk" einen Rudel Gamswild. Der Gertrusk ist das Kerngebiet des Gamswildes auf der Saualpe.

Detailinfos auf Tourenportal


Unterkünfte in der Nähe:


Icon Facebook Icon Google+ Icon Youtube Icon Kalender

Partner

Icon Kärnten
Icon Anschrift
Alpin-Süd
Tourismus und Medien GmbH
Kirchgasse 8
9560 Feldkirchen in Kärnten
Österreich