Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Info ich bin einverstanden

Logo Wandern in Kärnten
Icon Kärnten

Kreuzeckhöhenweg- Bergabenteuer im Paradies

Wer den Kreuzeckhöhenweg gehen möchte, der lässt sich auf ein Bergabenteuer ein wie es wohl nicht schöner sein kann. Das noch ursprüngliche Berggebiet durchquert ein Weitwanderweg, der Trittsicherheit und etwas Bergerfahrung verlang. Dafür residiert man am Weg in kleinen, heimeligen Schutzhütten, überschreitet auf einem schmalen aber gut angelegten Gebirgssteig Bergpässe mit Traumaussichten auf glänzende Gebirgsseen und bizarre, bis über 2700 Meter hohe Gipfel. Dieses Ambiente wird oft als Kärntens Bergparadies bezeichnet, was es wohl am besten trifft.

Ideal beginnt man die 5-tägige Ost- West Durchschreitung in den Talorten Sachsenburg oder Möllbrücke und wandert vom Tal über das Nigglaital- oder den Sachsenweg zur Salzkofelhütte, als erstes Etappenziel.

Die erste Nacht sollte jedenfalls in den Unterkünften Gasthof Goldenes Rössl in Sachsenburg oder Hotel Kreiner in Möllbrücke verbracht werden. Denn die Tour bekommt erst dann ihren vollständigen Charakter, wenn man ganz vom Tal ins Bergparadies aufbricht.
Daher empfehlen wir diese Tour ohne Aufstiegshilfe zu beschreiten, auch wenn die Fahrt mit der historischen Kreuzeckbahn ab Kolbnitz als Alternative ihren absoluten Reiz hat.

Tipp:

Der Kreuzeckhöhenweg ist einer der wenigen Weitwanderwege, die ganz einfach mit der Bahn für die Anreise zum Ausgangspunkt und zur Heimreise ab dem Endpunkt zu bewältigen ist. Mit den Schnellzügen gelangen sie nach Spittal an der Drau und weiter mit dem Regionalzug nach Möllbrücke oder Sachsenburg. Bei der Rückfahrt ist wieder der Regionalzug in Dölsach in Osttirol in umgekehrte Richtung zu nehmen, am besten wieder mit einer Entspannungsnacht vor der Heimreise in Sachenburg oder Möllbrücke!

Angebot Kreuzeckhöhenweg :

-2 Nächte mit Frühstück im Tal ( Gasthof Goldenes Rössl oder Hotel Kreiner)
-4 Nächte mit Frühstück auf den Schutzhütten während der Tour (Salzkofelhütte, Feldnerhütte, Hugo Gerbershütte, Anna Schutzhaus)
-1 x Buch Wandern in der Kreuzeckgruppe als Geschenk
-1 x Überschreitungsdiplom am Ende der Tour

Preis:

ab € 299,-

Detailinfos über die Tour


Infos:

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter +43 699 19540157 oder per Email an: office@alpin-sued.at


Icon Facebook Icon Google+ Icon Youtube Icon Kalender

Partner

Icon Kärnten
Icon Anschrift
Alpin-Süd
Tourismus und Medien GmbH
Kirchgasse 8
9560 Feldkirchen in Kärnten
Österreich